Alam Sembuwuk Resort – Ubud

Servus Leute, heute gibt es ein Review für das „Alam Sembuwuk Resort“, dass sich in Ubud auf der Insel Bali befindet. Dabei handelt es sich um ein 4 Sterne Hotel, das sich in etwas ländlicheren Gegend befindet. In unmittelbarer Nähe gibt es keinen 7eleven und zur nächsten Stadt sind es ca. 2km. Hier solltet ihr evtl. einen Roller mieten oder benötigt eben ein Taxi, um in die nächsten Städte oder zu Einkaufsmöglichkeiten zu gelangen. Wir hatten damals einen Fahrer mit Tagespauschale und haben unsere Tagestouren direkt vom Hotel gestartet. Auch dieses mal werde ich auf die folgenden bekannten Kategorien eingehen:

  • Buchung
  • Check-In
  • Zimmer
  • Verpflegung
  • Ausstattung + Aktivitäten
  • Service + Personal
  • Check-Out
  • Zusammenfassung

Buchung

Die Buchung haben wir damals über booking.com getätigt. Das Hotel hat uns damals (2017) knapp unter 20 Euro die Nacht gekostet und war damit mit 10 Euro pro Kopf wirklich günstig. Ein besonderes Angebot haben wir dabei nicht in Anspruch genommen, wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass bei dem ohnehin schon günstigen Preis kein erhebliches Sparpotenzial besteht.

Check-In

Da wir bereits auf der Insel Bali waren, war der Check-In zeitlich besser zu planen. Wir haben also das alte Hotel in Kuta gegen 12 Uhr verlassen und waren dann gegen Nachmittag in Ubud. Nach einer freundlichen Begrüßung, Aufnahme der Reisedokumente und einen Willkommensgetränk wurden wir auch schon auf das Zimmer gebracht.

Zimmer

Das Zimmer war außreichend groß und auch ordentlich ausgestattet. Natürlich ist die Ausstattung nicht mit einem 5 Sterne Luxushotel zu vergleichen, aber da wir ohnehin einige Tagestouren geplant hatten, war die Zeit auf dem Zimmer stark begrenzt, vor allem bei der schönen Terasse des Hotels. Aber ein wichtiger Punkt der nie fehlen darf ist die Sauberkeit und hier gibt es von mir absolut nichts zu bemängeln. Als Kritik Punkt würde ich eventuell die „undichte“ Tür anführen, die es dem ein oder anderem Tierchen erleichtert in das Zimmer zu kommen. Da sich das Hotel mehr oder weniger mitten im Dschungel befindet, kann es auch mal vorkommen, dass eine etwas größere Eidechse an der Wand neben der Türe „klebt“ 😀 . Als Tipp gegen Insekten empfehle ich eine kühle Zimmertemperatur (Klimaanlage vorhanden) und evtl. die Reinigungskräfte, um Schließen der Türe beim Putzen zu bitten.

Zimmer
Quelle: booking.com

Verpflegung

Wir hatten auch hier wieder das Frühstück mitgebucht. Dabei gibt es kein Buffet mit Selbstbedinung, sondern eine Karte bei der man aus verschiedenen Getränken und Frühstückmenus wählen kann. Man findet was, aber die Auswahl könnte durchaus etwas größere sein. Ein Punkt den ich im Kontext des Frühstücks gerne nennen möchte, ist der wirklich tolle Ausblick auf den „Dschungel“, den man im folgenden Bild auch schon erahnen kann.

Restaurant
Quelle: booking.com

Außerdem wurden einem auch frische Kokussnüsse und Ananas angeboten. Während man dann seine Kokusnuss genießt konnte man sogar einen Mitarbeiter beobachten wie er diese frisch von den Bäumen holt.

Poollandschaft

Ausstattung + Aktivitäten

Ein Fitnessstudio war im Hotel leider nicht vorhanden, aber da wir ohnehin ein straffes Programm für die Zeit in Bali hatten, konnte ich das gerade noch verkraften 😀 . Kleiner Tipp am Rande wäre hier der Sekumpul Wasserfall (dann wisst ihr auch weshalb kein Fitnesstudio nötig war). Ansonsten gabs hier relativ früh am Morgen noch eine kleine kostenlose Tour durch die Gegend rund um das Hotel. Das bietet euch einen gute Gelegenheit etwas besser kennenzulernen und auch den Umgang mit den Hunden dort, die relativ aufmüpfig sind. Die Hunde dort bellen eigentlich alles an was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Kleiner Tipp: Möglichst unbeeindruckt und mit Abstand an den Tieren vorbeilaufen, dann sollte im Normalfall nichts passieren. Außerdem hat das Hotel einen Pool mit ausreichend vielen Liegen. Wir haben immer eine freie Liege vorgefunden, da die meisten Leute wohl auch auf Touren unterwegs waren.

Straße zum Hotel

Hier noch ein weiterer Tipp wo ihr wirklich super leckeres Essen direkt ums Hotel bekommt und zwar im Warung DAMUH. Das Restaurant ist etwa 100 Meter vom Hotel entfernt. Einfach der Straße auf dem Bild oben folgen und auf der rechten Seite Ausschau halten. Die schwarz-weiße Hundedame Dalma ist am Anfang auch etwas misstrauisch, aber nach mehrmaligem Besuchen hat sie uns sogar gegen andere Hunde verteidigt 🙂 . Die Besitzerin des Restraunt zu dem auch eine Pensio gehört ist einesuper herzliche Person mit der man auch ein paar Worte wechseln kann.

Warung DAMUH

Service + Personal

Der Service war wie für Bali typisch sehr herzlich und zuvorkommend. Zu nennen wäre hier u.a. die kostenlose Führung rund um das Hotel und auch sonst stand das Personal mit Rat und Tat zur Seite. Zum Beispiel als es meinem Mitreisenden etwas schlechter ging (Fieber), haben diese Medikamente für ihn besorgt und sich regelmäßig nach seinem Zustand erkundigt. Ansonsten konnte man sich auch gut mit dem Personal unterhalten und ein paar Tipps für die weitere Reise einsammeln.

Check – Out

Der Check-Out war relativ unspektakulär. Wir haben uns von unserem Fahrer der letzten Tage abholen und in Richtung Norden fahren lassen.

Zusammenfassung

Wer ein günstiges und sauberes Hotel mitten im Dschungel Ubud’s sucht, dem würde ich dieses Hotel jederzeit weiterempfehlen. Natürlich handelt es sich hier um kein Hotel der höchsten Luxusklasse. Solltet ihr also vorhaben mehr Zeit im Hotel zu verbringen und weniger mit Ausflügen, würde euch ein anderes Hotel evtl. glücklicher machen. Wer also nur wenige Tage in Ubud ist und die Zeit vor allem auf Ausflügen ist (Wasserfall, Affenberg, Kaffeeplantage), der bekommt eine klare Empfehlung von mir. Und nicht vergessen das Warung DAMUH zu testen 😉

Solltet Ihr selbst in dem Hotel gewesen sein oder habt Erfahrungen mit anderen Hotels in Ubud, schreibt gerne was in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.